19 Jähriger ETuF Ruderer Henning Sprossmann sichert sich souverän EM-Titel im Leichtgewichts-Vierer!

Kettwiger Darius Drenker gewinnt im Leichtgewichts-Doppelzweier das B-Finale!

In Kruszwica wurden am vergangenen Wochenende die ersten U23 Europameisterschaften im Rudern ausgetragen. 30 Nationen hatten zur Premiere den Weg in den Osten von Polen an diese herrliche Naturstrecke gefunden. Mit Henning Sprossmann, Lasse Grimmer (beide ETuF) und Darius Drenker (Kettwiger RG) wurden drei Essener Ruderer von Bundestrainerin Brigitte Bielig in den Kader des Deutschen Ruderverbandes berufen. Mit Oliver Kampmeier (ETuF) und Boris Orlowski (Kettwiger RG) kamen zudem zwei Bootstrainer aus Essen zum Einsatz. Während bei der Anreise am Donnerstag noch 26 Grad und Sonnenschein vorherrschte, kippte das Wetter über die Nacht zum Freitag und die Athleten hatten während der Rennen mit Regen, Wind und Temperaturen um die 14 Grad zu kämpfen.

RaB Ruderer Tassilo von Müller verpasst mit Rang vier die Medaillenränge bei Junioren WM in Trakai/Litauen knapp!

Der Doppelvierer um das Nachwuchstalent Tassilo von Müller (Ruderklub am Baldeneysee) hat bei den Ruderweltmeisterschaften der Junioren am vergangenen Sonntag im litauischen Trakai mit Rang vier eine Medaille knapp verpasst. Die Europameister aus der Schweiz konnten ihren Erfolg von Krefeld im Mai diesen Jahres wiederholen und auch den globalen Titel feiern. Der 18 Jährige Abiturient fuhr gemeinsam mit Jan Haeseler (Berlin), Klas Ole Lass (Potsdam) und Schlagmann Malte Engelbracht (Hannover) im Finale das beste Rennen während dieser Titelkämpfe. Eine Medaille blieb ihnen allerdings verwehrt.

RaB Ruderer Tassilo von Müller freut sich auf Junioren-WM!

18 Jähriges Nachwuchstalent startet im Doppelvierer in Trakai/Litauen.

Am heutigen Dienstag werden die diesjährigen Ruder-Weltmeisterschaften der Junioren in Trakai/Litauen feierlich eröffnet. Der Weltverband FISA verzeichnet mit 59 Nationen und 742 Athleten ein neuerliches Rekordmeldeergebnis. Aus Essener Sicht gehören Tassilo von Müller und Landestrainer Ralf Wenzel zum Kader des Deutschen Ruderverbandes.

1.000 Meter Endspurt brachte die ersehnte Medaille für die Werdenerin Leonie Neuhaus bei U23 Ruder-WM in Bulgarien!

Ein Steuerfehler kurz vor der 1.000 Metermarke war die Initialzündung für den deutschen Leichtgewichts-Doppelvierer um Schlagfrau Leonie Neuhaus vom Essen Werdener Ruder-Club, der letztendlich die ersehnte Medaille bei de U23 Ruderweltmeisterschaften im bulgarischen Plovdiv einbrachte. „Nach diesem Fehler ging ein Ruck durch die Mannschaft und wir sind gefühlt ab Streckenhälfte 1.000 Meter Endspurt gefahren!“,

Essener Ruderer fischen in München bei Nachwuchs-DM 15 Gold-, 11 Silber- und 3 Bronzemedaillen aus Olympiaregattastrecke von 1972!

5 Athleten und 2 Trainer in Nationalmannschaft berufen!

Am vergangenen Wochenende fanden in München-Oberschleißheim auf der Olympiaregattastrecke die Deutschen Jugendmeisterschaften U17/U19/U23 im Rudern statt. Alle sechs Essener Rudervereine hatten Athleten entsandt und konnten nach langer Zeit auch mal wieder ausnahmslos Medaillen feiern! Insgesamt gab es 29 Mal Edelmetall. Die Ruderszene durfte sich über 15 Gold-, 11 Silber- und 3 Bronzemedaillen freuen!

RaB Ruderer Jakob Schneider steigt mit dem Deutschland-Achter in Poznan/Polen in den World-Cup ein!

Jakob Schneider steigt mit dem Deutschland-Achter am kommenden Wochenende in Poznan in den Word-Cup ein. Der 23 Jährige Ruderrecke vom Ruderklub am Baldeneysee sicherte sich mit dem Flaggschiff des deutschen Ruderverbandes vor knapp drei Wochen souverän den Europameistertitel und geht als Favorit in diese Rennwochenende. Mit Australien und Neuseeland haben zwei Überseenationen gemeldet, die schwer einzuschätzen sind. Das Feld komplettieren die Boote aus Großbritannien und Polen. Viele Nationen lassen diesen World-Cup in Polen aus, um sich auf das World-Cup Finale im schweizerischen Luzern am 08./09.07.17 vorzubereiten.

RaB Ruderer Jakob Schneider wird mit dem „Deutschland-Achter“ in Tschechien Europameister!

Mit einer Bootslänge Vorsprung hat der „Deutschland-Achter“ am vergangenen Wochenende auf der Regattabahn im tschechischen Racice in der Nähe von Prag seinen Titel bei den Europameisterschaften erfolgreich verteidigt. Mit an Bord saß Jakob Schneider vom Ruderklub am Baldeneysee (RaB) der sich durch hervorragende Leistungen im Kleinboot und auf dem Ruderergometer für dieses Flaggschiff des Deutschen Ruderverbandes (DRV) qualifizieren konnte.